#immerweiterfunkeln

#immerweiterfunkeln
Bundestagsabgeordnete für Braunschweig, die Kultur und Euch!

Über mich

Als Freie Demokratin weiß ich, dass es immer ein Morgen gibt und dass es an uns selbst liegt, dieses Morgen positiv zu gestalten. #PolitikerinAusÜberzeugung

Download Pressefoto

Ich bin 1982 geboren und wohne mit meinen beiden Katern Levan und Nika in Braunschweig. Aufgewachsen bin ich in der damaligen DDR, in einem kleinen Dorf in Brandenburg an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. 2007 bin ich mit meinem verstorbenen Mann für das Studium der Kunstwissenschaft nach Braunschweig gezogen. Seitdem ist Braunschweig meine Heimat geworden. Hier habe ich auch meine politische Heimat gefunden und mich dazu entschlossen, bei den Freien Demokraten Mitglied zu werden.

Warum die FDP?
Es ist das positive Menschenbild. Ein Menschenbild, welches weiß, dass wir alle voller Stärken und Schwächen sind, aber auf die Stärken jedes Einzelnen setzt, um die Gesellschaft voranzubringen. Keine Gleichmacherei, sondern der Blick auf das, was jeder Einzelne einbringen kann.

Mein politischer Werdegang

  • 2014

    Mitglied der Jungen Liberalen Braunschweig

  • 2015

    Mitglied Landesfachausschuss Kunst, Kultur und Weiterbildung

  • 2015

    Mitglied des Kreisvorstandes der FDP Braunschweig

  • 2021

    Ratsherrin Stadt Braunschweig

  • 2021

    Bundestagsabgeordnete FDP-Fraktion

    Kulturpolitische Sprecherin

Ausschüsse

Kultur und Medien

Deutschland ist ein Kulturland. Niedersachsen ist ein Land voller Kreativität. Kultur und Tourismus müssen überleben. Es wird Zeit, dass auch diese Branchen eine starke Stimme in den Reihen der Freien Demokraten bekommt. Wir müssen diese Branche fördern und ich möchte dafür sorgen, dass schwierige Zeiten überstanden werden können und setze mich daher für eine lebendige Kunst- und Kulturszene ein.

Klima

Die Herausforderungen des Klimawandels erfordern ein schnelles und durchdachtes Handeln. Ich setze mich dafür ein, dass Deutschland als Beispiel für eine rationale und ideologiefreie Klimapolitik eintritt und mit dabei bestmöglich mit anderen Ländern kooperiert.

Aussenpolitik

Unsere Welt ist im Wandel: während viele Länder für Demokratie kämpfen, gilt es Diktaturen und autoritären Regimen ihre Grenzen aufzuzeigen: Menschenrechte sind nicht verhandelbar. Gute Beziehungen zu anderen Staaten bereichern uns kulturell und stärken unsere Wirtschaft.

Mein Team

Marc Hövermann

Büroleiter und Wissenschaftlicher Mitarbeiter Klimapolitik

Ansprechpartner für Bewerbungen

Ariane Glindemann

Pressesprecherin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin Kulturpolitik

Andrea Buheitel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Außenpolitik

Michelle Kortz

Social Media Managerin

Lara Jordan

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sandy Lünsdorf

Wahlkreisbüroleiterin Braunschweig

Ingo Schramm

Koordinator Abgeordnetenfahrten

News

Ihr habt uns euer Vertrauen geschenkt, wir liefern. Die #FDP macht Politik für junge Menschen. Welche konkreten Veränderungen wir in den letzten Wochen beschlossen haben, erfährst du von mir und meinen Kolleginnen und Kollegen der Jungen Gruppe. 👉 Ria Schröder: “Junge Menschen an Universitäten und Fachschulen erhalten 200 Euro als Unterstützung gegen die hohen Energiepreise. Wir lassen junge Menschen im Winter nicht allein.” Martin Gassner-Herz: “Wir entlasten junge Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe. Von ihrem Ausbildungsgehalt oder dem Geld, das sie im Ferienjob verdient haben, mussten sie bislang 25 % abgeben, um sich an den Kosten ihrer Unterbringung zu beteiligen. Diese Ungerechtigkeit ist jetzt vorbei.“ Valentin Abel: “Wir haben das Wahlalter bei der Europawahl auf 16 abgesenkt, damit mehr junge Menschen mitentscheiden können. Wir würdigen damit die politische und gesellschaftlichen Verantwortung von Jugendlichen und zeigen, dass der Ausschluss vom Wahlrecht begründet sein muss, nicht das Recht an sich.” Jens Teutrine: “Wir schaffen endlich die leistungsfeindlichen Hinzuverdienstgrenzen für Jugendliche ab, die in Familien im Grundsicherungsbezug groß werden. Nicht das Elternhaus sollte über Lebenschancen entscheiden, sondern eigener Fleiß und Anstrengung!” Maximilian Funke-Kaiser: “Viele Menschen haben noch immer keinen Anschluss ans Internet… im Jahr 2022. Aber digitale Teilhabe beginnt mit der digitalen Infrastruktur, deswegen schaffen wir das Recht auf Grundversorgung beim Internetzugang.” Anikó Glogowski-Merten: “Der Kulturpass kommt! Mit ihm können alle 18-Jährigen das 200 Euro Guthaben digital auf einer App erhalten und über diese dann Tickets für Kulturveranstaltungen, Museen, Kinos usw. buchen. Digital und unkompliziert.” Anja Schulz: “Der erste Schritt für eine enkelfitte Rente: 10 Mrd. Euro als Anschubfinanzierung für eine Aktienrücklage in der Gesetzlichen Rentenversicherung." Für mehr Infos zu den jeweiligen Themen empfehlen wir einen Blick auf die Profile unserer Kollegen. Wer weiß, vielleicht finden sich da noch weitere spannende Punkte für euch? Link zu den Profilen findet ihr jeweils auf den Bildern ✌️ #Bundesregierung

Móin ✨ die neue #Kulturmilliarde kommt! Hiermit wollen wir insbesondere auf die Herausforderungen von Kulturinstitutionen im Hinblick auf die steigenden Energiekosten eingehen und die #Neustarthilfe #Kultur nicht einfach auslaufen lassen. Gerade #Theater und #Museen, aber auch viele andere Kulturräume, sind davon betroffen. Um so besser ist es, dass nach der Corona-Pandemie jetzt direkt auf die neuen Herausforderungen ein Fokus gelegt wird. Was aber auch wichtig ist, ist dass wir im Gespräch bleiben. Denn niemand weiß besser, was die Kultur braucht, als die Kulturschaffenden und kreativen Köpfe unseres Landes. Meine Tür steht offen! Gestalten wir die neue Kulturmilliarde gemeinsam! Herzlichen Dank auch an unsere HaushaltspolitikerInnen, insbesondere @otto_fricke, die die Bedürfnisse der Kultur ernst nehmen und dafür sorgen, dass die Fehler aus der Pandemie nicht wiederholt werden 🤗 Wer mehr zum Thema wissen will, auch zur Neustarthilfe und was wir aus ihr lernen, dem empfehle ich mein Interview mit @deutschlandfunkkultur. Link setze ich euch in meinen Linktree in der Bio ✌️ Eure ó ✨ #instapolitics #berlin #bundestag #bundesregierung #kulturpolitik #immerweiterfunkeln

Móin ✨ vor wenigen Tagen war der bundesweite #Vorlesetag! Die gemeinsame Initiative der DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung findet jeden dritten Freitag im November statt und will darauf aufmerksam machen, wie wertvoll es ist Kindern vorzulesen. Laut #Vorlesemonitor lesen 32% der Eltern lesen ihren Kindern selten oder nie vor. Dafür gibt es viele Gründe, deshalb wollen wir niemandem dafür Vorwürfe machen. Es zeigt sich jedoch, dass es einen positiven Einfluss auf Kinder hat, wenn man ihnen vorliest und sie frühzeitig an #Bücher heranführt. Also, wenn ihr das nächste Mal auf kleine Nichten, Neffen, Geschwister, Enkel oder Kinder von Freunden aufpasst oder zu Besuch habt, wie wäre es mit dem Vorlesen eines Buches? 🤗 Ich kann "Glitzer für Alle!" von Milena Baisch aus dem Penguin Verlag sehr empfehlen, daher habe ich es bei meinem Besuch im Fröbel Kindergarten in #Braunschweig vorgelesen. Das Motto dieses Jahr war "Gemeinsam einzigartig" 🥳✨ Am Ende gab es dann natürlich wirklich "Glitzer für alle", was die Kinder besonders gefreut hat 😎✨ Danke an den @buecherwurm_braunschweig für die tolle Empfehlung! 🥰 Vorlesen macht übrigens ebenso für Erwachsene Spaß. Und Material gibt es jede Menge - das ist auch ein guter Anlass der örtlichen #Bibliothek oder Buchhandlung Mal wieder einen Besuch abzustatten. 😎 Eure ó ✨ #Abgeordnete #Bundestag #bundesregierung #Bildung #kinderbuch #kinderbücher #bookworm

Anikó Glogowski-Merten ist hier: Braunschweig.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf, ich freue mich auf Ihre Nachricht!

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Abgeordnetenbüro Berlin

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 - 22 77 53 11
Wahlkreisbüro Braunschweig

Sack 24
38100 Braunschweig
Deutschland

Telefon
0531 - 4737002