Anikó Merten

Mit A und Ó im Bundestag

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Wie liefen die Abstimmungen rund um die Sanktionen gegen Russland und die Hilfe für die Ukraine? Was machen eigentlich Ausschüsse in Parlamenten und wie kommt man als Abgeordneter zu seinem Arbeitsbereich? Und was machen Abgeordnete eigentlich, wenn sie nicht in Berlin sind?

Vermutlich kennen alle Politikinteressierten solche Fragen. Und nicht immer findet man darauf befriedigende Antworten. Das möchte die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit mit der neuen Reihe „Mit A und Ó im Bundestag“ ändern. A und Ó, dass sind Anja Schulz und Anikó Merten. Die beiden haben gleich mehrere Dinge gemeinsam: Sie sind als liberale Politikerinnen seit der Bundestagswahl zum ersten Mal Abgeordnete im Bundestag, sie kommen beide aus Niedersachsen - und sie lassen uns in der nächsten Zeit an ihren ungefilterten Eindrücken des Abgeordnetendaseins teilhaben. Dabei soll es um eine Mischung aus inhaltlichen Fragen, Prinzipien des Parlamentarismus und die Funktionsweise des Bundestages gehen. Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit pickt jedes Mal einen anderen Schwerpunkt heraus und wird bei der Aufarbeitung unterstützt von Prof. Michael Koß vom Institut für Politikwissenschaft der Leuphana-Universität in Lüneburg.